Sie sind hier: KNAQ SH - Leistungen - Workshops

KNAQ-Workshops zu aktuellen Themen der Aquakultur in SH

KNAQ veranstaltet in regelmäßigen Abständen Workshops zu aktuellen Themen der Aquakultur, die eine Relevanz für die Schleswig-Holsteiner Akteure des Netzwerk besitzen. Diese Workshops dienen dem Informationsaustausch und der Entwicklung neuer Ansätze und Ideen.

Die Workshops finden in der Regel in Schleswig-Holstein statt. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl kann auf Grund räumlicher Gegebenheiten beschränkt sein.

Haben Sie Themenvorschläge die Ihnen am Herzen liegen? Möchten Sie gerne Gastgeber eines Workshops werden? Dann kontaktieren Sie bitte die KNAQ-Koordinierungsstelle

Dr. Stefan Meyer, meyer@knaq-sh.de

 

Thema und Tagesordnung des aktuellsten KNAQ-Workshop

Praxisworkshop: Reinigung und Desinfektion in Aquakultur-Betrieben

Auch in der Forellenhaltung sind Desinfektion von Haltungswasser und Reinigung von Oberflächen der Haltungseinheiten und Verarbeitung für die Betriebssicherheit unerlässlich.


in Kooperation mit KESLA HYGIENE AG

Termin:   Dienstag, 17. April 2018
Uhrzeit:   10:00 – 17:00 Uhr
Ort(e):  

Die Anforderungen an Hygiene und Seuchenschutz in Aquakulturbetrieben sind hoch. Die Desinfektion von Haltungswasser in Anwesenheit von Speisefischen, die effiziente Reinigung und Desinfektion von Haltungsbecken, Arbeitsflächen und Transport-fahrzeugen, sowie die Mitarbeiterhygiene stellen besondere Anforderungen an die zum Einsatz kommenden Produkte und Verfahren. Im Rahmen dieses ein-tägigen Praxisworkshop erhalten die Teilnehmer eine fundierte fachliche Einführung in die rechtlichen, wissenschaftlichen und technischen Grundsätze der Betriebshygiene unter Einsatz von Peressigsäure (PES). Im Anschluss an die Theorie werden diese Verfahren im Praxisbetrieb demonstriert.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung per Email an info@knaq-sh.de ist unbedingt erforderlich bis spätestens 10. April 2018.

...in Kooperation mit KESLA Hygiene AG

Firma KESLA Hygiene AG

Der Workshop wird angeboten vom Kompetenznetzwerk Aquakultur (KNAQ) in Kooperation mit der Firma KESLA HYGIENE AG.  Die KESLA HYGIENE AG mit Firmensitz im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen beschäftigt sich mit der Entwicklung und Herstellung von Desinfektionsmitteln und Körperpflegeprodukten. Die Leitmarken heißen Wofasteril (Desinfektion auf Basis von Peressigsäure-Spezialitäten), Wofasept (Desinfektion) und Wofacutan (Medizinalkosmetik). Zu den Alleinstellungsmerkmalen gehört seit Ende der 90er Jahre bei Wofasteril die Alkalisierbarkeit mit dem speziell hierfür entwickelten Reinigungs- und Pufferadditiv alcapur, einer tensidhaltigen Natronlauge. Durch die alkalisierte Peressigsäureanwendung der Wofasteril-Kombiverfahren werden Gerüche minimiert und die Materialschonung auch an Buntmetallen maximiert.

Weitere Informationen zu den Produkten für die Fischzucht finden Sie unter diesem LINK.

Tagesordnung

Uhrzeit Aktivität Ort
10.00 Eröffnung & Begrüßung Seminarraum DEULA
Dr. Stefan Meyer Grüner Kamp 13,
24768 Rendsburg
10.15 Biosicherheit in der Aquakultur – rechtliche Anforderungen an Reinigung und Desinfektion
Dr. Dirk W. Kleingeld, LAVES
10.45 Verlustreduzierung in Kreislaufanlage – Auf die Strategie kommt es an
Petra Bartschat, Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Land Brandenburg
11.15 Hygienisierung mit Peressigsäure – Erfahrungen aus dem Labor
Dr. Thomas Meinelt, IGB
11.45 Wofasteril: Keimreduktion – Wo? Womit? Wie?
Martina Baumann, KESLA
12.15 Diskussion
12.45 Mittagsimbiss
Anschließend Abfahrt im eigenen PKW zu Fischzucht Reese (ca. 40 min Fahrtzeit)
14.30 Begrüßung & Betriebsführung Fischzucht Reese
Dr. Birgit Schmidt-Puckhaber, Gunnar Reese Papiermühle 4
24616 Sarlhusen
15.00 Demonstration des PES-Einsatzes in verschiedenen Arbeitsbereichen:
- Fischhaltung
- Verarbeitung
- Fahrzeug
- Personal
17.00 Diskussion und kulinarischer Ausklang mit regionaler Räucherware